Fragen / Antworten
Material für Arbeitsblätter, Beispiele zu Fragen, Antworten, Erklärungen:

(1)
Vermute (Rate), warum manche alte, vertrocknete Brombeerstengel Löcher haben!
Ist dir so etwas bereits bei verschiedenen Pflanzen aufgefallen?

Manche Pflanzenstengel sind immer hohl (Schilf, Doldenblütler etc.). Die hohlen Brombeerstengel sind jedoch durch die bohrende / grabende Tätigkeit von kleinen Insekten entstanden. Vergleichbares finden wir auch bei anderen Pflanzen mit markhaltigen Stengeln/Zweigen; wie z.B. bei Himbeeren, Holunder u.s.w.

(2)
Rate (Vermute, Erkläre), warum (welche) Insekten im Winter in den trockenen Brombeerstengeln zu finden sind.

Es gibt unterschiedliche Gründe für den Aufenthalt verschiedener Insekten in Brombeerstengeln. Für viele ist es nur (ausschließlich) der Überwinterungsort mit günstigem Mikroklima, für andere bereits der geeignete Ort der Brutfürsorge und Aufzucht der Nachkommen.

(3)
Überlege (Vermute) warum die Nester von Stechimmen immer in den bereits abgebrochenen Pflanzenstengeln entstehen.

Die Wandung der Brombeerstengel ist so hart, daß von den selbst grabenden Stechimmen die bereits abgestorbenen Stengel an den Bruchstellen besiedelt werden. Viele Arten graben / bohren auch selbst gar nicht, sondern verwenden die verlassenen Brutröhren vorhergehender Besiedlung.

(4)
Hast du eine Erklärung dafür, wie die Goldwespen in die Nester kommen, obwohl die Brutröhren im Ausgangsbereich mit Lehm oder anderen Baustoffen verschlossen wurden?

Die Parasitierung durch Goldwespen tritt bereits während der Proviantierung durch die Wirtsart ein. Die Goldwespen warten bis das Stechimmenweibchen das Nest zur Nahrungsbeschaffung verläßt. Dann kriechen sie in die Neströhre und legen ihr Ei auf den Nahrungsvorrat.

(5)
Ich sehe ein(mehrere) Merkmale, welche Art(en) könnte(n) es deiner Meinung nach sein?

Beispiele:
Metallische Färbung - ?
Vorderflügel mit nur einer Cubitalzelle - ?
Vorderflügel mit großem Pterostigma - ?
Sandfüllung im Brombeerstengel - ?
Pollen in der Brutzelle - ?
Nest mit Seitengängen (Verzweigungen) - ?

(6)
Manche der Insekten haben einen Legebohrer oder Stachel und manche keinen, welche Ursachen könnte dies haben, hier ist mehreres denkbar.

Nur die Weibchen haben einen Legebohrer da hiermit die Eier abgelegt werden.
Bei manchen Arten ist der weibliche Legebohrer (Ovipositor) zu einem Giftstachel umgebildet und Beutetiere zu lähmen. Da der Giftstachel der Stechimmen ein umgebildeter Legebohrer ist, haben Männchen auch keinen Giftstachel.

(7)
Bei manchen der Wespen (Schlupfwespen, z.B. Perithous) mit langen Anhängen (Legebohrern) am Hinterleib schien dieser aus einem Teil, bei anderen aus drei Teilen zu bestehen. Hast du eine Erklärung hierfür?

Der Legebohrer besteht immer aus drei Teilen die bei den lebenden Tieren mittels kleiner Häckchen zusammengehalten werden. Nur bei manchen toten Tieren trennen sich diese drei Teile.

(8)
Könnte es sein, daß aus einem im Winter eingesammelten Brombeerstengel (mit Bohrloch) gar keine Stechimmen herausschlüpfen und wenn ja, welche Gründe könnte es hierfür geben?

Wir haben beim Einsammeln einen viel älteren Brombeerstengel mit einem Nestbau aus einem der vorhergehenden Jahre erwischt aus der bereits alle Tiere geschlüpft sind.

(9)
Erkläre die mögliche Herkunft des Namens "Wollbienen" für die Wildbienen der Gattung Anthidium.

Die Wollbienen verwenden abgeschabte Fasern von Pflanzen als Baustoff. Diese Fasern werden irgendwo in der Umgebung des Nestes geholt und im Nest als Isolationsmaterial verarbeitet. Die Verwendung von verschiedenen Baustoffen (Lehm, Sand, Harz etc.) gibt es bei vielen in Brombeerstengeln nistenden Stechimmen. Sind sie im Umfeld nicht verfügbar, so kann der Lebensraum (das Habitat) nicht besiedelt werden.

(10)
Würde die Brombeeren in einer Region aussterben, welche Arten würden mit Sicherheit ebenfalls aussterben?

Wie könnten andere Arten durch den Verlust der Brombeergebüsche in ihrer Existenz beeinträchtigt werden?

Diejenigen Räuber, Einmieter und Parasitoite für die die Brombeerstengel der obligat erforderliche Nistplatz bzw. Teillebensraum sind. Demgemäß auch alle Arten die im Nahrungsnetz auf den Larven der Stechimmen in Brombeerstengeln aufbauen und nicht auf völlig andere Insektenarten als Nahrungsquelle ausweichen können.
Auch für diejenigen die auch auf andere Pflanzenstengel als Nistplatz ausweichen können würde ein Teil ihrer Ressource in der Region verloren gehen. Dies vermindert zwar den Aktionsspielraum dieser Arten in der Region, hat aber nicht zwangsläufig immer ein Aussterben zur Folge.

Auch der Lebensraum ganz anderer Arten kann in seiner Qualität für diese gemindert werden, wenn es keine Brombeerstengel mehr gäbe, z.B. durch die verlorengegangene Nutzung der leeren Nestgänge "alter Nistplätze" durch andere Insekten für ihre Winterruhe.

(11)
Erläutere den Begriff "Schlüsselarten". Welches könnte(n) die Schlüsselart(en) im Kleinökosystem der Brombeerstengelbewohner sein.

Schlüsselarten sind Arten in einem Ökosystem die dieses durch ihre Existenz, ihre Lebensweise bzw. die Resultate ihrer Aktivitäten ganz maßgeblich beeinflussen und deren Verschwinden obligat das Aussterben anderer Arten und eine maßgebliche bzw. schwerwiegende Änderung des Systems zur Folge hat.

Schlüsselart(en) sind hier u.a. die Brombeeren (Rubus spp.) als Vorbedingung für die Nestanlagen, die spätere Parasitierung etc.